Mieterhöhung

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Mieterhöhung

Zwei Millionen Mieterhöhungen im Jahr

Rund ein Drittel unzulässig, fehlerhaft oder zu hoch


Etwa zwei Millionen Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichsmiete oder nach einer Modernisierung verschicken Vermieter pro Jahr. Die häufigste Mieterhöhung ist die auf die ortsübliche Vergleichsmiete. Das ist die Durchschnittsmiete, die für vergleichbare Wohnungen am Wohnort bereits gezahlt wird. Die teuerste Mieterhöhung ist häufig die nach einer Modernisierung.

Mehr als ein Drittel dieser Mieterhöhungen sind unzulässig, fehlerhaft oder einfach zu hoch. Mieter, die vorschnell und ungeprüft Mieterhöhungsforderungen ihres Vermieters erfüllen, zahlen Millionen Euro zu viel. In seiner neuen 76-seitigen Informationsbroschüre „Mieterhöhung“ (ISBN 978.3.944608-06-8) fasst der Deutsche Mieterbund die wichtigsten gesetzlichen Bestimmung und die aktuelle Rechtsprechung, insbesondere des Bundesgerichtshofs, zu Vergleichsmiete, Mietspiegeln, Kappungsgrenzen, Modernisierungsumlage und natürlich zur Mietpreisbremse zusammen.

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

6,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Die zweite Miete
    Betriebskosten sind Rechtsberatungsthema Nr. 1 in Deutschland
    Jede zweite Abrechnung ist falsch
    Millionen Mieter können auf Rückzahlungen hoffen
    6,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Geld sparen beim Umzug
    Schönheitsreparaturen, Kaution, Mietverträge und Maklerprovision
    6,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Nicht auf Lager